Fragen und Antworten zum neuen Schuljahr

 

Besteht Präsenzpflicht im Schuljahr 2021/2022?

Mit Start zum neuen Schuljahr besteht an den Schulen grundsätzlich wieder Präsenzpflicht. Schülerinnen und Schüler können in begründeten Ausnahmefällen auf Antrag von der Pflicht zum Besuch des Präsenzunterrichts befreit werden, wenn durch eine ärztliche Bescheinigung nachgewiesen wird, dass für sie oder eine mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebende Person das Risiko eines besonders schweren Verlaufs der Krankheit COVID-19 besteht. 

Damit entfällt die im Schuljahr 2020/2021 eröffnete Möglichkeit, sich gegen die Teilnahme am Präsenzunterricht und damit für eine Teilnahme am Fernunterricht entscheiden zu können, ohne dass dafür besondere Gründe nachgewiesen werden mussten.

(Stand: 2. August 2021)

 

Inzidenzen spielen in der neuen Corona-Verordnung Schule keine Rolle mehr. Daher gilt auch die Regel nicht mehr, nach der beim Überschreiten eines bestimmten Inzidenzwertes in den Wechsel- oder Fernunterricht überzugehen ist.

(Stand 3.September 2021)

 

Sportunterricht ist nun inzidenzunabhängig zulässig. Einschränkungen ergeben sich dann, wenn in einem Klassen- oder Gruppenverband eine Schülerin oder ein Schüler nach einer positiven Testung auf das Coronavirus der Pflicht zur Absonderung unterliegt. In diesem Fall

  • darf in der Gruppe oder Klasse der Sportunterricht ausschließlich kontaktarm erfolgen.
  • ist dieser Gruppe ein fester Bereich der Sportanlage oder Sportstätte zur alleinigen Nutzung zuzuweisen,
  • ist zu anderen Gruppen ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

Während des fachpraktischen Sportunterrichts muss weiterhin keine medizinische Maske getragen werden. Dies gilt nicht für Sicherheits- und Hilfestellungen.

(Stand 3.September 2021)

 

Wie oft muss gelüftet werden? Muss auch gelüftet werden, wenn es eine CO2-Ampel oder einen Luftreiniger im Klassenzimmer gibt?

Es muss alle 20 Minuten in allen Räumen, die dem Aufenthalt von mehr als einer Person dienen, gelüftet werden. Sofern eine CO2-Ampel im Raum ist und diese eine Warnmeldung abgibt, gilt dies auch vor Ablauf der 20 Minuten. Beim Einsatz von mobilen Luftfiltergeräten bleibt die Verpflichtung zum Lüften bestehen.

(Stand 3.September 2021)

 

 

Fragen und Antworten zur Maskenpflicht

Müssen die Schülerinnen und Schüler eine Maske tragen?

 

Es gilt eine inzidenzunabhängige Maskenpflicht. Das heißt: Egal wie hoch oder niedrig die Inzidenz ist, es gilt stets die Maskenpflicht.

Bei der Maskenpflicht gelten die gleichen Ausnahmen wie bisher:

im fachpraktischen Sportunterricht,
im Unterricht in Gesang und mit Blasinstrumenten,
in Zwischen- und Abschlussprüfungen, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Personen eingehalten wird,
bei der Nahrungsaufnahme (Essen und Trinken),
in den Pausenzeiten außerhalb der Gebäude,
für Schwangere, die aufgrund der Gefährdungsbeurteilung nach Mutterschutzgesetz im Unterricht eingesetzt werden können, sofern der Abstand von 1,5 Metern zu allen Personen immer sicher eingehalten werden kann.
Weiterhin gilt die die Empfehlung, zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Ab dem 18. Oktober wird die Maskenpflicht gelockert. Dann müssen Schülerinnen und Schüler keine Maske mehr tragen, wenn 

  • sie an ihrem Platz sitzen.
  • die Infektionslage auf der Basis- und Warnstufe ist.

Die Maskenpflicht wird auch über dem 18. Oktober greifen, wenn

  • sich die Schülerinnen und Schüler auf den Begegnungsflächen in den Gebäuden aufhalten (dies gilt unabhängig von der generellen Infektionsstufe). 
  • die Infektionslage auf der Alarmstufe ist. Dann gilt die Maskenpflicht auch am Platz. 
  • es einen Corona-Fall in der Klasse gibt. In diesem Fall müssen alle Kinder und Jugendlichen der jeweiligen Klasse für fünf Tage auch am Platz eine Maske tragen. 

(Stand 6. Oktober 2021)

 

Diese und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums:

https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/corona-verordnung-schule

Testpflicht und Testbescheinigungen

An den Schulen besteht Testpflicht. Wir führen Schnelltests in der Schule durch und testen montags, mittwochs und freitags.

Im neuen Schuljahr gibt es keine Testbescheinigungen mehr.

Grundschüler (6-10 Jahre) sind alle schulpflichtig und gelten deshalb als an der Schule getestet.

Schülerausweise gibt es für Grundschüler nicht.  Auf der Homepage des Kultusministeriums finden Sie die entsprechenden Informationen.

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/FAQ+Corona

 

„Schülerinnen und Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule gelten als getestet. Das gleiche gilt für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet oder noch nicht eingeschult sind. Sie benötigen deshalb z.B. für den Besuch im Zoo oder Restaurant keinen Nachweis mehr über ein negatives Testergebnis, sondern müssen nur glaubhaft machen, dass sie Schülerinnen oder Schüler sind. Dies ist z.B. durch einen Schülerausweis, durch ein Schülerabo der Verkehrsbetriebe oder für die jüngeren Kinder und Schülerinnen und Schüler durch einen schlichten Altersnachweis möglich.

Bitte beachten Sie auch die Informationen für Reiserückkehrer:

EMS Song

Eduard-Mörike-Schule

Geschwister-Scholl-Str. 16
71034 Böblingen

 

Telefon

07031- 6694203

Telefax

07031- 6694219

Email: ems@boeblingen.de

 

Ferientermine/ Feiertage 2021/22

Sommerferien 

bis 11.09.2021

 

Allerheiligen

01.11.2021

 

Herbstferien

02.11.2021 -

06.11.2021

 

Weihnachtsferien

23.12.2021 - 08.01.2022

 

Faschingsferien

28.02.2022 - 04.03.2022

 

Gründonnerstag

14.04.2022

 

Karfreitag

15.04.2022

 

Ostermontag

18.04.2022

 

Osterferien

19.04.2022 - 23.04.2022

 

Himmelfahrt

26.05.2022

 

Brückentag

27.05.2022

 

Pfingstmontag

06.06.2022

 

Pfingstferien

07.06.2022 -

18.06.2022

 

Brückentag

20.06.2022

 

Sommerferien

28.07.2022 -

10.09.2022

 

 

 

 

Schulwegplan

Schulwegeplanung.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]